GRATIS LIEFERUNG - OHNE MINDESTBESTELLWERT - SICHER BEZAHLEN - GROSSE AUSWAHL - KLEINE PREISE Brauchst Du Hilfe?

Kollektiver Rechtsschutz im englischen und deutschen Zivilprozessrecht.

von Stefan Einhaus
Zustand: Neu
€ 100,80
inklusive MwSt. - GRATIS LIEFERUNG
Stefan Einhaus Kollektiver Rechtsschutz im englischen und deutschen Zivilprozessrecht.
Stefan Einhaus - Kollektiver Rechtsschutz im englischen und deutschen Zivilprozessrecht.

Dir gefällt dieses Produkt? Sag's weiter!

€ 100,80 inkl. USt.
Nur noch 1 Stück verfügbar Nur noch 1 Stück verfügbar
Lieferung: zwischen 2021-05-19 und 2021-05-21
Verkauf & Versand: Dodax EU

Beschreibung

Der kollektive Rechtsschutz bildet einen Schwerpunkt des zivilprozessualen Schrifttums der letzten Jahre. Das englische Recht ist dabei von besonderem Interesse - nicht nur als Ursprung bekannter kollektiver Rechtsschutzformen in den USA, sondern auch wegen der schon seit den achtziger Jahren im Vereinigten Königreich gewachsenen Erfahrung mit zivilprozessualen Massenverfahren. Stefan Einhaus stellt die kollektiven Rechtsschutzinstrumente des englischen und deutschen Zivilprozesses umfassend rechtsvergleichend dar. Ausgehend von der Frage nach Wesen und Zweck des zivilprozessualen Rechtschutzes zeigt der Autor Formen und Ziele kollektiven Rechtsschutzes auf und ordnet diese in das rechtsstaatliche Gesamtsystem ein.

In den Länderberichten werden zunächst die jeweiligen allgemeinen Instrumente zivilprozessualer Koordination und Repräsentation dargestellt. Vor diesem Hintergrund werden die kollektiven Rechtsschutzinstrumente untersucht, wobei den englischen Repräsentations- und Gruppenverfahren ein besonderes Augenmerk gilt. Die in den jeweiligen Rechtsordnungen gefundenen Lösungen werden an Zielsetzung und Rahmenbedingungen gemessen, die Möglichkeit ihrer Übertragung ausgeleuchtet. Der Verfasser zieht eine vorsichtige Bilanz: Der Schutz vor Streuschäden und der Verletzung kollektiver Rechtsgüter seien nur schwer in den deutschen Zivilprozess zu integrieren. Das geltende Recht ziehe der Wirksamkeit kollektiver Rechtsschutzformen zu Recht enge Grenzen.

Mitwirkende

Autor:
Stefan Einhaus

Weitere Informationen

Anmerkung Illustrationen:
519 S.
Jahr der Abschlussarbeit:
2007
Medientyp:
Taschenbuch
Verlag:
Duncker & Humblot
Sprache:
Deutsch
Seitenanzahl:
519

Stammdaten

Produkttyp :
Taschenbuch
Verpackungsabmessungen:
0.232 x 0.156 x 0.026 m; 0.68 kg
GTIN:
09783428127665
DUIN:
PB720E0CIN0
€ 100,80
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um deinen Besuch effizienter zu gestalten und dir mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicke daher bitte auf "Cookies akzeptieren"! Nähere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.