Leipziger Bürgertum im Krieg - Briefe der Familie August Leskien 1909–1919

von Leipziger Uni-Vlg
Zustand: Neu
€ 30,90
inklusive MwSt. - GRATIS LIEFERUNG
Leipziger Uni-Vlg Leipziger Bürgertum im Krieg - Briefe der Familie August Leskien 1909–1919
Leipziger Uni-Vlg - Leipziger Bürgertum im Krieg - Briefe der Familie August Leskien 1909–1919

Dir gefällt dieses Produkt? Sag's weiter!

€ 30,90 inkl. USt.
Nur noch 1 Stück verfügbar Nur noch 2 Stück verfügbar
Lieferung: zwischen Mittwoch, 4. August 2021 und Freitag, 6. August 2021
Verkauf & Versand: Dodax EU

Beschreibung

August Leskien (1840–1916) zählt zu den Begründern der Slawistik als wissenschaftliches Fach und ist der Generation von Hochschullehrern zuzurechnen, die der Universität Leipzig in der Zeit des Kaiserreichs Weltgeltung verschafften. Durch seine verwandtschaftlichen Verbindungen zu Leipziger Verlegerfamilien, namentlich zur Familie Brockhaus, gehörte er der von Bildungsprivilegien, Wohlstand und Zugang zu akademischen Berufen gekennzeichneten Welt des Leipziger Wirtschafts- und Kulturbürgertums an, die im Ersten Weltkrieg zusammenbrach.
Die Briefe Leskiens an seinen Sohn Ernst (1882–1942) und die Korrespondenz seines Schwiegersohnes Wilhelm Streitberg (1864 –1925) geben Einblicke in die politische Gedankenwelt des Bildungsbürgertums und verdeutlichen eindrücklich den Kontrast zwischen der einstmals heilen bürgerlichen Lebenswelt und dem permanenten Ausnahmezustand, in dem sich die Gesellschaft seit dem Ausbruch des Krieges befand.

Weitere Informationen

Anmerkung Illustrationen:
28 Abb.
Sprache:
Deutsch
Seitenanzahl:
224
Medientyp:
Buch gebunden
Verlag:
Leipziger Uni-Vlg

Stammdaten

Produkttyp :
Buch Gebunden
Verpackungsabmessungen:
0.246 x 0.177 x 0.022 m; 0.788 kg
GTIN:
09783960233503
DUIN:
9LKPTOKGKSJ
€ 30,90
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um deinen Besuch effizienter zu gestalten und dir mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicke daher bitte auf "Cookies akzeptieren"! Nähere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.