GRATIS LIEFERUNG - OHNE MINDESTBESTELLWERT - SICHER BEZAHLEN - GROSSE AUSWAHL - KLEINE PREISE

Dir gefällt dieses Produkt? Sag's weiter!

Beschreibung

In diesem Lesebuch werden vor allem solche Details aus dem für die Entwicklung Sachsens so wichtigen Bereich des Bergbaus ausgewählt und „gereiht”, mit denen sowohl „bergkundige” als auch „bergunkundige” und nicht „bergläufig” sprechende Leser heute noch in Berührung kommen können. So geht es beispielsweise um den Bergmannsgruß „Glück auf!”, das Symbol Schlägel und Eisen sowie die Herkunft der Berufsbezeichnung Knappe. Antwort wird aber auch auf die Frage gesucht, warum im evangelisch geprägten Erzgebirge so viele Städte, Kirchen oder Gruben den Namen von katholischen Heiligen tragen. Und was haben solche Redewendungen wie „Es knistert im Gebälk” oder „Alles geritzt” mit dem Bergbau zu tun? Darüber hinaus wird hinterfragt, was Karl May bzw. der Stülpner-Karl einerseits und das erste Schiffshebewerk der Welt andererseits, aber auch Rechenmeister, unterirdische Gänge, Wünschelruten und vieles andere mehr mit dem Bergbau im Erzgebirge zu tun haben. Der Brückenschlag von der Vergangenheit in die Gegenwart wird dabei durch zahlreiche Fotos und Abbildungen sowie touristische Empfehlungen unterstützt.

Mitwirkende

Autor Dietmar Werner

Produktdetails

DUIN 6UT8HC7CVA1

GTIN 9783931770846

Erscheinungsdatum 05.08.2009

Sprache Deutsch

Größe 230 x 160  mm

Produktgewicht 356 g

Knappen, Heilige und eine lange Schicht

Ein Lesebuch über den Bergbau im Erzgbirge

Dietmar Werner

€ 5,20

Verkäufer: Dodax

Lieferdatum: zwischen Dienstag, 17. Dezember und Donnerstag, 19. Dezember

Zustand: Neu

inklusive MwSt. - GRATIS LIEFERUNG
1
Zum Warenkorb hinzufügen Zum Warenkorb hinzufügen
€ 5,20
inklusive MwSt. - GRATIS LIEFERUNG